Kleine Anfrage an den Deutschen Bundestag

Aktuelle Anfrage an den Bundestag von verschiedenen Abgeordneten und der Bundestagsfraktion Die Linke: Neueste Studien deuten auf einen Zusammenhang zwischen Krebserkrankungen und Fracking hin. Sieht die Bundesregierung einen Zusammenhang zwischen Fracking und der vermehrten Krebsrate bei Männern in Gebieten, in denen gefrackt wurde?

Keine Einigung: Koalition verschiebt Votum über Fracking-Gesetz

Verschiebung des Fracking-Votums entzweit Politik

Die Niederlande haben ihr Moratorium zu kommerziellem Fracking um 5 Jahre verlängert.

Reaktionen auf die Antworten der Abgeordneten zum Offenen Brief vom 26. Juni 2015

Fracking zerstört das Klima

Hier der Beweis

Norbert Spinrath zu Fracking

Stellungnahme des Bundestagsmitglieds Norbert Spinrath (SPD). "Gründliche Prüfungen" gefordert.

Offener Brief der Aachener Umweltverbände an die Abgeordneten des deutschen Bundestages

Offener Brief der Gewerkschaften und Umweltverbände Aachen, Düren, Heinsberg an die Bundestagsabgeordneten der Region. Kurz vor der geplanten zweiten und dritten Lesung des Fracking-Genehmigungsgesetzes haben sich die unterschiedlichsten Organisationen, wie Attac, InoFrack, Greenpeace, NaturFreunde Nordeifel, Aachener Aktionsbündnis gegen Atomeneergie, NABU und BUND zusammen geschlossen und einen gemeinsamen offenen Brief an die Bundtagsabgeordneten aus der Region gerichtet, in dem sie noch einmal das absolute Verbot von Fracking in Deutschland fordern.

Antworten auf den Offenen Brief vom 23.06.2015

Pressekonferenz vom 26.06.2015

Video zur Pressekonferenz am 26.06.2015 in der Lokalzeit Aachen: Fracking-Gegner machen mobil

Radiosendung

Radiosendung vom 26.06.2015: Aachen: Fracking-Gegner machen mobil

Pressemitteilung zur PK

Viele Verbände warnen vor einem Einfallstor für das Fracking.

Erfolg: Verschiebung der zweiten und dritten Lesung

Bundestag gibt vorerst kein Gas.

Fracking löst Erdbeben aus

Geologiebehörden in den USA haben amtlich bestätigt: Es besteht ein Zusammenhang zwischen Fracking und Erdbeben.

Capact bohrt dann schonmal...

Vor dem Reichstagsgebäude stand am 16. Juni ein mehr als vier Meter hoher Fracking-Bohrturm. Mit dieser Aktion mischte sich Campact in den Streit um eine Fracking-Expertenkommission ein.

Aktionsseite des Umweltinstituts

Das Umweltinstitut hat eine Aktionsseite gegen Fracking eingerichtet, auf der man verscheidene Möglichkeiten hat sich gegen diese drohende Technologie zu wehren. Schaut doch mal rein und klickt euch durch - kostet nicht viel Zeit und kann sehr viel bewirken...

Offener Brief an Ulla Schmidt und Rudolf Henke

Zur ersten Lesung des geplanten Fracking-Gesetzes gab es einen gemeinsamen offenen Brief an die Bundestagsabgeordneten Ulla Schmidt (SPD) und Rudolf Henke (CDU). Ihr könnt hier den Brief als PDF anschauen

Lasst uns gut aufpassen, ob sich diese Aussagen mit dem Abstimmungsverhalten der Herrschaften decken.

Professor Volker Boehme-Neßler: Expertenkommission verfassungswidrig

"Das Fracking-Gesetz sieht eine externe Kommission vor, die über die großflächige Anwendung der Methode entscheiden soll. Dies sei verfassungswidrig, heißt es nun in einem Gutachten." [n-tv]
mehr...

Antworten der Bundestagsabgeordneten

Hier ein paar Antworten der Bundestagsabgeordneten auf meine Anfragen zum Fracking Gesetzespaket auf abgeordnetenwatch.de:

IG BAU fordert vollständiges Verbot von Fracking

Der Bundesvorsitzende der IG BAU Dietmar Schäfers findet klare Worte zum Thema Fracking.

campact startet Wahlkreis-Petitionen

Abgeordnete schauen immer ganz besonders auf die Wähler ihres Wahlkreises. Daher hat campact eine neue Aktionsform ins Leben gerufen: Wahlkreis-Petitionen. Lest mehr darüber und macht mit.

Pleitewelle durch Fracking

campact weist darauf hin, dass zahlreiche Unternehmen, die in den USA auf den Fracking-Zug aufgesprungen sind, vor dem Aus stehen oder bereits Bankrott anmelden mussten. mehr...

Schadensatlas

Petition gegen Fracking mitzeichnen

Stoppen wir diesen Wahnsinn, das könnt Ihr konkret tun. Petition unterschreiben und unsere Bundestagsabgeordneten anschreiben (Rudolf Henke (CDU), Ulla Schmidt (SPD)) und sie an ihr Mandat erinnern. Wer will kann was selber schreiben oder den Musterbrief des NABU e.V. verwenden.

Demo am 18. April in Aachen ein Erfolg

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgemacht, vorbereitet und für die Demo geworben haben. Wir haben viele Menschen mobilisieren können und vielen weiteren einen Punkt zum Nachdenken gegeben. Fracking geht uns alle an und jetzt ist der Zeitpunkt für Widerstand, jetzt, wo noch etwas geändert werden kann.

Anti-Fracking-Demo 18.04.2015

Die erste Lesung im Bundestag zum neuen Fracking-Gesetz ist bereits für den 23.04.2015 geplant. Die Regierung hat es eilig, das umstrittene Gesetz durchzubringen, voraussichtlich kurz vor der Sommerpause des Parlaments, wenn die öffentliche Aufmerksamkeit gering ist. Daher: Lasst nicht nach, erhaltet den Druck aufrecht. Schreibt Abgeordneten der Regierung eine E-Mail oder (besser) einen Brief, in dem Ihr Eure Meinung zu Fracking klarmacht.

Unser Trinkwasser ist in Gefahr.

Stoppen wir das neue Fracking-Gesetz!!

Die Wintershall Holding GmbH hat sich schon einmal Schürfrechte in Aachen gesichert.

Demonstration gegen den neuen Gesetzentwurf

Was ist schlecht an Fracking?

Oliver Kalusch, Vorsitzender des Bundesverbands Bürgerinitiativen Umweltschutz fasst es gut zusammen: "Fracking ist eine unbeherrschbare Risiko-Technik. [..] Grundwasserkontamination, Erdbeben, eine miserable Klimabilanz und eine ungelöste Ensorgungsproblematik sind die Folgen".

Brennendes Wasser

Leitungswasser brennt aufgrund von Methan im Wasser